Musikschule Martin Gehrke

Main Content

Das Akkordeon

Banner

Möchte man in unserer Gesellschaft etwas über das Akkordeon erfahren, so wird man sehr schnell auf die Klischees treffen, die darüber im Umlauf sind. Das Instrument wird darin gern in die Ecke der Volksmusik gedrängt, sei es nun Polka oder Seemannsmusik. Selbstverständlich ist das Akkordeon auch in diesen Musikrichtungen zuhause und das ist gut so und soll auch so bleiben. Im Laufe der Akkordeongeschichte, die mittlerweile fast 200 Jahre umfaßt, hat sich das Instrument jedoch weiterentwickelt und mit ihm auch die Literatur. So läßt sich bereits seit Jahrzehnten Musik aller Genres wiedergeben, sei es Klassik, Jazz, Pop- und Filmmusik, um nur ein paar Beispiele zu nennen und zwar auf einem künstlerischen Niveau, das dem anderer Musikinstrumente in Nichts nachsteht.

Der ein oder andere Leser wird nun vielleicht zweifeln, weil der letzte Satz so gar nicht in sein gewohntes Bild vom Akkordeon paßt. Dazu sei Folgendes gesagt: Es gibt zwei verschiedene Arten des Intrumentes. Beim sogenannten "Standardbass-Akkordeon" erklingen auf der linken Seite des Intrumentes auf Knopfdruck entweder sehr tiefe Basstöne oder aber komplette Akkorde. Dieses System ermöglicht zwar eine relativ leicht zu spielende Begleitung, setzt gleichzeitig jedoch auch recht enge Grenzen, was die harmonische Ausgestaltung eines Musikstückes betrifft.

Wie zum Beispiel Folklore oder Virtuose Unterhaltungsmusik auf so einem Standardbass-Akkordeon klingen kann, zeigen die beiden Videos.

(Weiter auf Seite 2 geht es mit dem Link unter den Videos.)

Musikpädagogik

Jeder Mensch sollte ein Musikinstrument erlernen/ regelmäßig Musik machen. Keine andere Tätigkeit fordert das menschliche Gehirn so sehr.
mehr ...

Kontakt

Diplom-Musikpädagoge
Martin Gehrke
Tegelring 46
25899 Niebüll
mehr ...

1. HCN

Externer Link zu den Webseiten des 1. Harmonika-Club Niebüll e.V. . Dort erfahren Sie mehr über die Aktivitäten und über die Vereinsgeschichte.
(Externe) Weiterleitung ...

Impressum

Zum Impressum hier klicken.

| zum Seitenanfang |